BLOGBEITRAG

28. Dezember 2012 · 2 Kommentare

Dunst

Andere Bezeichnungen:
griffiges Mehl

Beschreibung:
Dunst ist ein Mahlprodukt aus Getreide, das mit seiner Korngröße von ca. 150 (180)-300 µm zwischen Mehl und Grieß liegt. Die einzelnen Körner lassen sich mit den Fingern noch ertasten. Bestandteile des Keimlings und der Schale des Getreidekorns sind im Dunst kaum noch enthalten. Der Mehlkörper macht den größten Anteil von Dunst aus.

Die in Österreich angebotenen griffigen Mehle sind letztlich Dunst. Der Unterschied zwischen halbgriffig, griffig und doppelgriffig liegt in der Korngröße. Eine Mischung aus glattem Mehl und griffigem Mehl ist als Universalmehl im österreichischen Handel erhältlich.

Dunst quillt im Gegensatz zum herkömmlichen Mehl im Teig stärker nach. Der Teig wird dadurch fester und kerniger. Zum Brotbacken findet Dunst kaum Anwendung.

Quellen:
Wikipedia, Lutz Geißler

Aktualisiert am 28. Dezember 2012 |

2 Kommentare

  1. Hallo Lutz,habe eben die Hartweizlinge angesetzt.Jetzt habe ich gesehen,dass mein Hartweizenmehl(Pasta-und Spätzlemehl aus reinem Hartweizen,Scheller Mühle)Hartweizendunst ist.Ist das auch geeignet?Wo kann ich feines Hartweizenmehl bekommen?Grüße Angelika

Schreibe einen Kommentar

Seite 1 von 11
Sidebar ein-/ausblenden
Translate »