BLOGBEITRAG

30. April 2015 · 1 Kommentar

pH-Wert

Beschreibung:
Der pH-Wert („pondus Hydrogeni“ – „Gewicht des Wasserstoffes“) wird als Zahl zwischen 0 und 14 als Maß für den sauren oder basischen (=alkalischen) Charakter von wässrigen Lösungen, Extrakten und festen Produkten angegeben.

Reines Wasser wird als pH-neutral (pH-Wert 7) eingestuft. Kleinere Werte zeigen saures, größere Werte ein basisches Umfeld an. Saure Lösungen werden Säuren, basische/alkalische werden Laugen genannt.

Der pH-Wert ist neben dem Säuregrad eine wichtige Größe, um die Säure von Sauerteig ermitteln zu können. Er beschreibt die Säurestärke im Sauerteig bzw. Brotteig. Sinkt der pH-Wert um 1, so verzehnfacht sich die Säurestärke im Teig (logarithmische Abhängigkeit). Ab einem pH-Wert von < 4,1 stellt das Enzym Amylase seine Tätigkeit ein. Damit wirkt Sauerteig einem zu starken Abbau von Stärke in Zuckerstoffe entgegen und macht u.a. Roggen backfähig. Je niedriger der pH-Wert, umso besser die Krumenelastizität bei roggenlastigen Broten.

Während der pH-Wert die Backfähigkeit (Enzymregulierung) steuert, kann über den Säuregrad die sensorische Wahrnehmung (Aroma, Geschmack) beurteilt werden.

typische pH-Werte
Stoff pH-Wert Klasse
Essig 2,5 sauer
Wein 4,0 sauer
Sauerteig 3,2 – 4,5 sauer
Roggenbrotteig 4-4,5 sauer
Weizenbrotteig 5-6 sauer
Roggenmehl 6,0 sauer
Weizenmehl 6,3 sauer
Mineralwasser 6,0 sauer
reines Wasser 7,0 neutral
Backpulver 10,0 basisch
Natronlauge 13,5 – 14,0 basisch

 

Quellen:
Wikipedia, Foodpaper, Lutz Geißler

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog und das Lexikon über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben.

Willst du auf dem Laufenden bleiben, dann abonniere gern meinen kostenlosen Newsletter.
Aktualisiert am 11. Mai 2015 |

Ein Pingback

  1. Sauerteig im Brotbackautomat › Das Magazin von TestFazit.de sagt:

    […] Sauerteig ist wie der Name schon sagt leicht Sauer. Das hat nicht nur Auswirkungen auf den Geschmack, sondern auch auf den Säuregehalt und damit den pH-Wert. Dieser liegt nämlich zwischen 3,2 und 4,5 (Quelle: Bäckerlatein.de). […]

Schreibe einen Kommentar

Sidebar ein-/ausblenden