BLOGBEITRAG

30. April 2015 · Noch kein Kommentar

Steinmetz-Verfahren

Beschreibung:
Das 1890 von Mühleningenieur Stefan Steinmetz erfundene und zwei Jahre später patentierte Steinmetz-Verfahren ist ein schonendes Reinigungsverfahren für Getreide. Dabei wird vor dem Mahlprozess die äußere Fruchtschale samt pflanzen- und mikroorganismeneigener sowie atmosphärischer Schadstoffe entfernt. Die mineralstoff- und vitaminreiche Samenschale bleibt dabei erhalten.

Das über dieses Verfahren hergestellte Mehl wird nur unter Lizenz verkauft. Daraus gebackene Brote tragen den Namen „Steinmetz“ als vorangestelltes Wort.

Quellen:
Wikipedia

Aktualisiert am 30. April 2015 |

Schreibe einen Kommentar

Seite 1 von 11
Sidebar ein-/ausblenden
Translate »