BLOGBEITRAG

29. Dezember 2012 · 1 Kommentar

Feinheitsgrad (Mahlprodukte)

Beschreibung:
Der Feinheitsgrad beschreibt die Korngrößenverteilung von Mahlprodukten aus Getreide. Er steht in keinem Zusammenhang mit dem Ausmahlungsgrad eines Mehles. Die typischen Getreidemahlprodukte haben folgende Korngrößenspektren:

Hersteller von Getreidemühlen richten sich bei der Angabe des Feinheitsgrades ihrer Mühlen häufig nach der DIN 10765 „Untersuchung von Kaffee und Kaffee-Erzeugnissen; Bestimmung der Korngröße von gemahlenem Röstkaffee, Luftstrahlsieb-Verfahren“. Beispielsweise wird Kaffee als feingemahlen angesehen, wenn 100% des gemahlenen Kaffees kleiner als 315 µm sind. Mühlen können Getreide im Gegensatz zum Kaffee nie vollständig fein aufmahlen, da ca. 15% des Korns als Schalenbestandteil zurückbleiben. Deshalb wird stets nur ein bestimmter Prozentsatz Feinmehlanteil angegeben.

Quellen:
getreidemuehlen.de, Lutz Geißler

 

Aktualisiert am 29. Dezember 2012 |

Ein Pingback

  1. […] und Vollkornmehle verwendet werden. Wie oft auch bei anderen Autoren, verwechselt Lafer hier den Feinheits- und den Ausmahlungsgrad. Brote werden mit Mehlen höheren Ausmahlungsgrades gebacken (= höhere […]

Schreibe einen Kommentar

Seite 1 von 11
Sidebar ein-/ausblenden
Translate »