BLOGBEITRAG

30. April 2015 · Noch kein Kommentar

Österreichische Mehltypen

Beschreibung:
Die Typisierung von Mehlen nach DIN ist in Österreich nicht gültig. Deshalb gibt es neben der Typeneinteilung auch eine Einteilung nach Korngröße in glatt, universal, griffig (etwa wie Dunst) und doppelgriffig (etwa wie Grieß)

Die Mehltypen W1600 und R2500 werden für besonders dunkle rustikale Brotsorten verwendet. Sie werden zu einem hohen Anteil aus den äußeren Randschichten des Getreidekorns ermahlen, bei R2500 überwiegend aus den Schalen („Schwarzroggen“).

Österreichische Weizenmehle Deutschland
Mehltype Mineralstoffgehalt (% in Trockenmasse) Mehltype
W480 0,3 – 0,58 etwa 550
W700 0,66 – 0,79 etwa 812
W1600 1,5 – 1,75 etwa 1050
Schrot/Vollkornmehl 1,5 – 1,9 Schrot/Vollkornmehl

 

Österreichische Roggenmehle Deutschland
Mehltype Mineralstoffgehalt (% in Trockenmasse) Mehltype
R500 0,33 – 0,58 etwa 610
R960 0,88 – 1,08 etwa 997
R2500 2,0 – 3,0 etwa 1740
Schrot/Vollkornmehl 1,5 – 1,9 Schrot/Vollkornmehl

Quellen:
Wikipedia, Lutz Geißler

Aktualisiert am 30. April 2015 |

Schreibe einen Kommentar

Seite 1 von 11
Sidebar ein-/ausblenden
Translate »